Neues aus dem Hort

Vor den Herbstferien drehte sich in der Jungschar alles um das Thema „Helden“. Von Comic-Helden über Feuerwehrmänner und Polizisten bis hin zu Personen aus der eigenen Familie reichte die Bandbreite der Helden, mit denen sich die Kinder auseinandergesetzt haben. Jedes Kind durfte dann noch den idealen Helden malen.

Unsere Herbstferien sollten eigentlich mit einem gemütlichen Lagerfeuer anfangen. Jedoch hat es an dem Tag geregnet, so dass wir darauf verzichten mussten. Auch unser geplanter Ausflug zum Maislabyrinth ist uns buchstäblich ins Wasser gefallen. Also was macht man, wenn man ans Haus gebunden ist? Natürlich Kekse backen! Schnell nochmal eben die Zutaten einkaufen und schon konnte es losgehen. Die jüngsten Kinder entpuppten sich an diesem Tag als die geschicktesten Bäcker.

„Geht bis zum Ende des Weges bis ihr ein blaues Schild mit einem weißen Pfeil seht.“ So ähnlich stand es auf der Wegbeschreibung bei unserer Schnitzeljagd. Die Kinder mussten den Hinweisen nachgehen und einige Aufgaben erledigen, um einen Schatz zu finden. Dieser wurde von den Kindern zum Schluss auf der Spielwiese in der Nähe des Botanischen Gartens gefunden.

Für Spiel und Spaß sorgte unser Ausflug ins Hoppla. Dort konnten die Kinder klettern, rutschen, hüpfen und vieles mehr.

Zum Abschluss der Woche feierten wir alle zusammen in der Disco im Hort.

In der 2. Ferienwoche stand montags Herbstbasteln auf dem Programm.

Mit dem Thema „Wasser“ haben wir uns bei unserem Besuch im Museum am Schölerberg beschäftigt. Dort haben die Kinder einige sehr interessante Phänomene kennengelernt……

Die letzten Ferientage haben wir ruhiger ausklingen lassen. Am Donnerstag wurden gemeinsam Kartoffeln auf dem Markt eingekauft und anschließend als Ofenkartoffeln mit Salat in gemütlicher Runde genossen.

Schön war es wieder mit Euch!