Neues aus dem Hort

Der erste richtig heiße Monat hat uns erreicht und die Kinder (und Erwachsenen) freuen sich über jede Abkühlung, die sie kriegen können. Egal ob Rasensprenger oder beim Befüllen des Wasserbades von unserer Schildkröte Susi. Ein Kind ist niemals weit, um sich etwas abkühlen zu können.

Marie hat auch neue Pflanzen, wie Lavendel und Tomaten im Hort gepflanzt. Diese werden durch neu gestrichene Zäune geschützt.

Auch die Coronazahlen sehen sehr gut aus. Wir dürfen alle Kinder wieder im Szenario A im Hort aufnehmen. Das heißt, dass alle Kinder wieder kommen dürfen und auch die Maskenpflicht entfällt. Trotzdem sind wir noch vorsichtig und belassen es vorerst bei den getrennten Gruppen. Wenigstens draußen können sich alle Kinder, mit Abstand, wieder begegnen und zusammen spielen. Dies gefällt dem Rasen gar nicht und wir versuchen, ihn wenigstens ein bisschen zu retten und sperren weiterhin immer eine Hälfte ab.

Besonders war diesen Monat natürlich auch die Abschlussfahrt für die Viertklässler nach Burlage. Dort haben wir mit den Kindern Spiele gespielt, gegrillt und einfach das tolle Wetter genossen. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir sind jetzt schon traurig, dass uns die „alten“ Kinder bald verlassen werden.

Wir schauen also positiv in die Zukunft und hoffen, dass schönere Zeiten anbrechen und die Kinder sich wieder normal umarmen oder auch mal etwas rangeln können.